Meine Apps
Login

AML

Anruferposition noch vor der Annahme sehen

big header background

Advanced Mobile Location - AML

AML ist ein Ortungsdienst für Mobiltelefone. Die Ortungsdienste und WiFi-Verbindung des Mobiltelefons werden automatisch beim Wählen des Notrufs 112 aktiviert. Wird kein Notruf abgesetzt, kann auch keine Ortung des Mobilgeräts durch die Leitstelle erfolgen. Es erfolgt eine Standortinformation per SMS und TCP/IP (GPS-Koordinaten) – eine Wiederholung der Übermittlung wird nach 15 und 30 Sekunden gesendet Bei Android ist die AML-Funktion seit Version 2.3 integriert. Freischaltung seit Oktober 2019 – muss für jeden Leitstellenbereich separat beantragt werden (siehe oben, Leitstelle Freiburg), sofern die Google-Play-Services installiert sind. iOS – AML-Funktion wird in Deutschland ab Version 13.3 angeboten. Der AML-Endpunkt steht redundant bei der Berliner Feuerwehr und in der Integrierten Leitstelle Freiburg · Breisgau-Hochschwarzwald. Derzeit läuft eine Pilotphase zur Nutzung der AML-Daten bei einigen Leitstellen. Noch sind nicht alle Leitstellen an den AML-Endpunkt angebunden. Das Ausrollen auf weitere Leitstellen wird so weit möglich zeitnah umgesetzt.

Wie bekommt man AML-Benachrichtigungen? Welche Daten werden gespeichert?

Die Übermittlung von Daten muss durch die Leitstelle Freiburg zur Weiterleitung an rescuetrack freigeschaltet werden. Bitte kontaktieren Sie hierzu die Leitstelle Freiburg direkt oder wenden sie sich per E-Mail an uns, sodass wir den Kontakt herstellen können.

Ist ein Account für den rescuetrack-Webclient und die AML-Lizenz vorhanden und der Login erfolgreich, werden im Leitstellenbereich eingehende 112-Notrufe per Handy im NotificationHub eingeblendet und die ermittelte Position kann übernommen werden. Benötigter Browser: Google Chrome oder Mozilla Firefox. Die eingehenden Daten stehen den zuständigen Leitstellen jeweils für 60 Minuten zur Verfügung und werden anschließend gelöscht. Lediglich Netzbetreiber, Genauigkeit der Positionsdaten und der Zeitstempel werden gespeichert. Auch die Telefonnummer des Notruf-Anrufers wird nur als Hash im AML-Endpunkt gespeichert. Eine Rückverfolgung vom gespeicherten Hash zur Rufnummer ist nicht möglich. Ein Einblick in personenbezogene Daten ist ausgeschlossen.

Was kostet AML ?

Die Freischaltung und Darstellung im rescuetrack Webclient ist kostenlos. AML Übermittlung funktioniert nicht, wenn kein Netzwerk des Providers zur Verfügung steht. Die Exaktheit der übermittelten Positionskoordinaten ist von äußeren Umständen abhängig. Je besser der GPS-Empfang, desto genauer die Übermittlung. Für die erweiterte SMS-Ortung in Verbindung mit weiteren Features des Webclients bietet Convexis zwei verschiedene Servicepakete an: